123 Street, NYC, US 0123456789 [email protected]

payment übersetzung

DEFAULT

Kanada olympische winterspiele

kanada olympische winterspiele

Nov. Die Bewohner von Calgary haben sich in einem Referendum gegen die Olympischen Winterspiele in der kanadischen Stadt entschieden. Okt. Die kanadische Stadt Calgary erwägt, ihre Bewerbung für die Olympia zurückzuziehen. Calgarys Bürgermeister droht offenbar mit einer. Fünf kanadische Städte haben sich für die Ausrichtung Olympischen Winterspiele schied man erst im zweiten Wahlgang.

Im Zweier und im Vierer, jeweils ohne Steuermann, schieden die Boote schon nach der ersten Runde aus.

Da die Regatten nur von jeweils vier Booten bestritten wurden, bekamen die Verlierer die Bronzemedaille. Beide Boote gewannen in Los Angeles nochmals Bronze.

Im Einer erreichte Charles Campbell Platz 4. Der Vierer ohne Steuermann ruderte zum ersten kanadischen Olympiasieg in dieser Sportart.

Der Achter fuhr zur Silbermedaille. Auch in Rom gewann der Achter Silber, nachdem er vom deutschen Boot geschlagen wurde. Der Zweier ohne Steuermann wurde in Tokio Olympiasieger.

Noch erfolgreicher wurde die Teilnahme in Barcelona. Auch in Atlanta waren kanadische Ruderer erfolgreich. Der Achter belegte Rang 4. Bei den Frauen wurde der Doppelzweier Olympiasieger.

Nur der Zweier ohne Steuermann konnte in ein weiteres Finale fahren. Rugby Sevens wurde in Rio de Janeiro olympische Sportart. Hier wurde Frankreich mit Szene aus dem Vorrundenspiel gegen Japan: George Beattie steuerte eine Silbermedaille zum kanadischen Doppelsieg bei.

In der Teamwertung gewann Kanada Silber. In der Einzelwertung belegte James Montgomery den vierten Platz. Gilmour Boa wurde Vierter mit dem Kleinkalibergewehr liegend.

Im Dreistellungskampf erreichte er Platz 6. Joseph Ouellette wurde noch einmal Sechster im Dreistellungskampf.

Michael Ashcroft wurde im Liegendanschlag Achter. Der erste kanadische Schwimmer ging in London an den Start. Robert Zimmerman, der auch als Wasserspringer antrat, war der erste Athlet in dieser Sportart.

Walter Spence, Mitglied der Staffel, erreichte zwei weitere Finale. Beide belegten Platz 4. Nur die Meter-Freistilstaffel der Frauen erreichte das Finale.

Hier wurden sie Vierte. Erfolglos blieben die Teilnahmen an den Spielen von und Erst schafften kanadische Schwimmer Finalteilnahmen.

Vier Medaillen konnten die Schwimmer in Mexiko-Stadt gewinnen. Die Meter-Freistilstaffel der Frauen gewann Bronze.

Noch besser schnitten die Frauen ab. Die Frauen gewannen einen kompletten Medaillensatz. Die Lagenstaffel gewann Bronze.

In Seoul wurde Carolyn Waldo Doppelolympiasiegerin. Die Meter-Freistilstaffel der Frauen kam auf Platz 6. Gery wurde Sechster, Anderson Achter.

Limpert kam auf Platz 6, Sweetnam auf Platz 7. In Atlanta taten sich die Lagenschwimmer hervor. Im Synchronschwimmen konnte die kanadische Mannschaft Silber gewinnen.

Beide Freistilstaffeln der Frauen erreichten das Finale. Die Synchrongruppe gewann Bronze. Im Freiwasserschwimmen gewann Richard Weinberger Bronze.

Die Meter-Freistilstaffel der Frauen wurde Vierte. Im Synchronschwimmen wurde die Mannschaft Vierte. Die Meter-Freistilstaffel wurde Sechste.

Norman Robertson war der erste Kanadier, der an einer olympischen Segelregatta teilnahm. Er startete in Finn-Dinghi. Drei Boote nahmen in der 6-Meter-Klasse teil.

Die Caprice aus Kanada wurde Dritte. Erst erreichten kanadische Segler eine vordere Platzierung. Der Flying Dutchman segelte auf Platz 4. Die kanadische Mannschaft belegte Platz 5, nachdem sie in der Gruppenphase drei Spiele gewonnen und vier verloren hatte.

Im kanadischen Kader stand auch Hayley Wickenheiser , die im Eishockey vierfache Olympiasiegerin wurde bis Die punktgleichen Chinesinnen waren in der Run-Wertung um drei Runs besser.

Hier verlor man gegen Australien mit 3: Kanada nahm am Tennisturnier in London teil. Juli die ersten kanadischen Athleten dieser Sportart.

Sie verloren auch das Spiel um die Bronzemedaille. Triathlon wurde in Sydney ins olympische Programm aufgenommen.

Bei den Frauen belegte die kanadische Riege im Mehrkampf Platz 5. In der rhythmischen Sportgymnastik wurde Lori Fung zur ersten kanadischen Olympiasiegerin im Turnen sowie zur ersten Olympiasiegerin in dieser erstmals ausgetragenen Disziplin.

Gleich im ersten olympischen Wettkampf gab es zwei Bronzemedaillen. Im Pferdsprung wurde er Vierter. Am Boden wurde sie Siebte. Karen Cockburn gewann auf dem Trampolin Silber.

Im Pferdsprung kamen zwei Athletinnen ins Finale. Rosannagh MacLaren konnte ihren Olympiasieg von London verteidigen.

Das kanadische Trampolinteam und Das erste olympische Volleyballturnier mit kanadischer Beteiligung fand in Montreal statt.

Beide Mannschaften verloren alle ihre Spiele und wurden jeweils Gruppenletzter. Im Halbfinale verloren sie mit 0: Auch das Spiel um Bronze gegen Italien ging mit 0: Die Frauen wurden mit drei Niederlagen Gruppenletzte.

Das Platzierungsspiel gegen die Bundesrepublik Deutschland ging mit 0: Das Platzierungsspiel um Platz 9 ging mit 1: In Atlanta waren die Frauen am Start.

Erst in Rio de Janeiro war wieder eine kanadische Volleyballmannschaft dabei. Hier unterlagen sie Russland mit 0: Es folgte eine Niederlage gegen Kuba 5: Zum Abschluss gab es zwei Unentschieden gegen die Sowjetunion 6: Damit belegte Kanada im Gesamtklassement Platz 9.

Im Endklassement belegten sie Platz Mit einem Sieg aus drei Spielen belegten sie in der Vorrunde den letzten Gruppenplatz. Das Spiel um Platz 11 gewann Kanada dann mit 8: Der erste kanadische Wasserspringer, Robert Zimmerman, trat in London an.

In Stockholm erreichte Zimmerman Platz 5 im Kunstspringen. Erst in Los Angeles konnten kanadische Wasserspringer wieder Topplatzierungen erreichen. Irene MacDonald gewann die Bronzemedaille im Kunstspringen.

Deborah Fuller wurde im Turmspringen Sechste. Erst in Atlanta konnte eine weitere Medaille gewonnen werden. Annie Pelletier sprang im Kunstspringen zur Bronzemedaille.

Im Turmspringen wurde er Vierter. Im Synchron-Kunstspringen kamen beide auf Platz 7. Despatie konnte in Peking seine Silbermedaille im Kunstspringen wiederholen.

Im Kunstspringen wurde Blythe Hartley Vierte. Im Kunstspringen wurde Abel Sechste. Benfeito gewann dazu Bronze im Einzelspringen vom Turm.

Zusammen belegten sie Platz 4 im Synchron-Kunstspringen. Die ersten kanadischen Biathleten nahmen in Grenoble teil. Gleich bei der ersten Teilnahme eines kanadischen Bobs gab es den ersten Olympiasieg.

Lueders steuerte den Viererbob auf Platz 4. In Pyeongchang gewannen sie Bronze. Die Frauen gewannen in der Vorrunde sechs von sieben Spielen, darunter ein 8: Im Halbfinale gab es ein 7: Im Finale unterlagen sie der Schweiz, die in der Vorrunde mit 8: In neun Spielen gewannen sie acht Mal, darunter mit 9: Im Halbfinale wurde Schweden mit 6: Die Frauen gewannen Bronze.

Auch sie hatten acht von neun Spielen gewonnen, darunter mit 8: Gegen die Schweiz hatte es mit 6: Im Halbfinale unterlag die Mannschaft mit 5: Mit sechs Spielen und drei Niederlagen endete die Vorrunde auf Platz 2.

Deutschland wurde mit Im Halbfinale besiegte man die USA mit Die Frauen siegten in der Vorrunde ebenfalls sechs Mal bei drei Niederlagen, u.

Im Halbfinale spielten sie wiederum gegen die Schweiz und verloren abermals mit 5: Im Spiel um Bronze gewannen sie dann gegen Norwegen mit In der Vorrunde gewannen sie alle Spiele, so mit 9: Das Finale gewannen die Kanadier mit 6: Die Frauen verloren nur eins ihrer neun Spiele der Vorrunde.

Im Halbfinale trafen sie wieder auf die Schweiz und siegten mit 6: Das Finale gegen Schweden verloren sie mit 6: Gegen Deutschland gewannen sie mit Im Halbfinale wurde China mit Die Frauen gewannen alle ihre neun Vorrundenspiele.

Das Spiel um Bronze gegen die Schweiz ging mit 5: Schon in der Vorrunde verlor man gegen die Eidgenossen mit 6: Das Frauenteam belegte Rang 6.

Gegen die Schweiz gewann die Mannschaft mit Das Finale gegen das Schweiz Duo gewannen sie mit Schon in der Vorrunde gewannen sie mit 7: Kanada nahm erstmals am olympischen Eishockeyturnier teil.

Das Turnier fand schon im April statt und war Teil der Olympischen Sommerspiele , die in Antwerpen abgehalten wurden.

Kanada startete mit einem Im Halbfinale wurden die USA mit 2: Das dritte Spiel gegen die Schweden wurde mit Damit war Kanada erstmals Olympiasieger im Eishockey.

Diesmal wurde eine Vorrunde mit zwei Gruppen gespielt. In der Finalrunde spielte Kanada Moritz wurde Kanada zum dritten Mal in Folge Olympiasieger.

Der vierte Olympiasieg folgte in Lake Placid. Das Turnier wurde mit vier Mannschaften bestritten, jedes Team spielte zwei Mal gegen die anderen Teams.

Im letzten Spiel gingen die Kanadier erstmals nicht siegreich vom Eis. Das zweite Spiel gegen die USA endete unentschieden 2: Das Turnier absolvierten neun Mannschaften in einer Gruppe.

Somit spielte jede Mannschaft gegen jede. Kanada konnte in acht Spielen sieben Siege einfahren bei einem torlosen Unentschieden gegen die Tschechoslowakei.

Kanada und die Tschechoslowakei hatten die gleiche Punktzahl, so musste, erstmals in der olympischen Geschichte des Eishockeys, die Tordifferenz zur Entscheidung herangezogen werden.

Das sechste Gold gewann Kanada in Oslo. Auch dieses Turnier wurde in einer Gruppenphase entschieden. Kanada schaffte in acht Spielen sieben Siege, darunter ein Mit zwei Punkten Vorsprung war Kanada damit Olympiasieger.

Zwei Niederlagen, ein 0: In der Vorrunde konnte sich Kanada mit zwei Siegen gegen Schweden und Japan durchsetzen und in die Finalrunde einziehen.

Vier Siege, darunter ein Damit blieb Kanada nur Platz 4. Eine Medaille konnte Kanada wieder in Grenoble gewinnen.

Gegen die Bundesrepublik Deutschland gelang ein 6: Gegen Finnland verlor man 2: Im Endklassement lag Kanada auf Platz 3 und gewann damit Bronze.

Das Spiel um Platz 5 verlor man mit 1: Es folgten zwei Niederlagen 0: Im Endklassement lag Kanada damit auf Platz 4. Unter anderem wurde die Schweiz mit 4: Kanada verlor zuerst gegen die Sowjetunion mit 0: Auch in Albertville gewann Kanada nach 24 Jahren wieder eine olympische Medaille.

Nur gegen das Vereinte Team der ehemaligen Sowjetrepubliken hatte man mit 4: Gegen die Schweiz gab es einen 6: Den entscheidenden Penalty verwandelte Eric Lindros.

Das Halbfinale wurde gegen die Tschechoslowakei mit 4: Im Finale traf man wieder auf das Vereinte Team. Diesmal verlor man mit 1: Silber gewann das Team auch in Lillehammer.

Das Viertelfinale gewannen sie mit 3: Im Finale traf man auf Schweden, das Spiel endete 2: Den entscheidenden Penalty verwandelte ein Schwede.

Das Spiel um Bronze wurde ebenfalls verloren, diesmal mit 2: In der Zwischenrunde verloren sie zuerst 2: Zum Schluss gab es ein 3: Februar z Peking Volksrepublik China statt.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde. Mitarbet un Hilf Mach mit! Danach glich die Halle einem emotionsgeladenen Tollhaus zwischen Vorfreude und Panik.

Wie bitter sie selbst nun die Niederlage ankam, sah man bei der Siegerehrung. Die Bronzemedaille hatte bereits am Samstag Finnland durch ein 5: Vereinigte Staaten - Kanada 2: Vereinigte Staaten 4 - Kanada 4.

Der amtierende Weltmeister aus Norwegen vergab am Freitag in London zahlreiche Siegchancen und willigte erst nach sieben Stunden in das Unentschieden ein.

Chicago Fire beendet die Saison auf dem vorletzten Platz. In Teilen Nordamerikas sind Cannabis-Produkte inzwischen gesetzlich freigegeben.

Einen Einfluss auf das Anti-Doping-Regelwerk hat das bislang nicht. Warum sehe ich FAZ. Fortschritte in der Neurologie. Suche Suche Login Logout.

Christine de Bruin Melissa Lotholz. Kaillie Humphries Phylicia George. Alysia Rissling Heather Moyse. Justin Kripps Alexander Kopacz. Nick Poloniato Jesse Lumsden.

Chris Spring Lascelles Brown. Kaitlyn Lawes John Morris. Piper Gilles Paul Poirier. Tessa Virtue Scott Moir. Kaitlyn Weaver Andrew Poje. Meagan Duhamel Eric Radford.

Kirsten Moore-Towers Michael Marinaro. Julianne Seguin Charlie Bilodeau. Der Teamgeist macht die Mannschaft stark. Sie sind zusammengewachsen, jeden Tag, immer mehr.

Ich hebe heute nochmal eine Runde Bier aus. Das Eishockey-Team der Gastgeber besiegte die Amerikaner mit 3: Mit 14 Goldmedaillen ist das Gastgeberland nach Siegen die erfolgreichste Nation.

Minute , doch die Anfeuerungsrufe der Danach glich die Halle einem emotionsgeladenen Tollhaus zwischen Vorfreude und Panik. Wie bitter sie selbst nun die Niederlage ankam, sah man bei der Siegerehrung.

Die Bronzemedaille hatte bereits am Samstag Finnland durch ein 5: Vereinigte Staaten - Kanada 2: Vereinigte Staaten 4 - Kanada 4.

Im Freiwasserschwimmen gewann Richard Weinberger Bronze. Einer sagt aus, Mordverdacht erhärtet. Auf der längeren Strecke kam Jon Kelly auf Platz 7. Bei der ersten Austragung der Olympischen Jugend-Sommerspiele in Singapur konnten die kanadischen Teilnehmer insgesamt zwölf Medaillen gewinnen. Moritz von der Normalschanze sprang. Bei der erstmals ausgetragenen Team-Staffel erreichte die kanadische Mannschaft Platz 4. Auch Elizabeth Manley gewann Silber im Einzel. Charles Hamelin wurde in Vancouver Doppel-Olympiasieger. Diane Jones wurde Sechste im Fünfkampf. Olympia Italiens Regierung zieht Unterstützung für Winterspiele zurück. Die erste Olympiasiegerin war am 4. Mark Berger gewann Bronze im Schwergewicht.

Mit 14 Goldmedaillen ist das Gastgeberland nach Siegen die erfolgreichste Nation. Minute , doch die Anfeuerungsrufe der Danach glich die Halle einem emotionsgeladenen Tollhaus zwischen Vorfreude und Panik.

Wie bitter sie selbst nun die Niederlage ankam, sah man bei der Siegerehrung. Die Bronzemedaille hatte bereits am Samstag Finnland durch ein 5: Vereinigte Staaten - Kanada 2: Vereinigte Staaten 4 - Kanada 4.

Nichts leichter als das. In Camp Nou gelingen den Katalanen beim 6: Die Temperaturen fallen stellenweise auf fast minus 40 Grad Celsius.

Ein Trainer in der italienischen Serie C verliert die Nerven: Warum sehe ich FAZ. Hier unterlag man den USA mit Auch das Spiel um Bronze ging mit Hier schlugen sie Italien mit Im Halbfinale verloren sie gegen die USA mit Im Spiel um Bronze verloren sie gegen China mit Hier traf man auf Jugoslawien, das Spiel wurde mit In der Platzierungsrunde gewann Kanada mit Nachdem sich keine Mannschaft qualifizieren konnte, waren in Atlanta die Frauen wieder dabei.

Das Spiel um Platz 7 gewannen sie mit Das Spiel um Platz 9 verloren sie mit Auch in Rio de Janeiro war die Frauenmannschaft dabei.

Gegen Frankreich gab es dann eine In der Endabrechnung lag die kanadische Mannschaft auf Platz 7. Beach-Volleyball wurde in Atlanta erstmals ausgetragen.

Erst in Rio de Janeiro konnte sich wieder ein Duo unter die letzten Acht platzieren. Das erste olympische Boxturnier mit kanadischer Beteiligung fand in Antwerpen statt.

Gleich bei der ersten Teilnahme wurden eine Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen. Leslie Black wurde im Mittelgewicht Vierter.

Dale Walters gewann im Bantamgewicht Bronze. Raymond Downey gewann im Halbmittelgewicht Bronze. Bronze gewann Chris Johnson im Mittelgewicht.

Die Florettmannschaft der Frauen wurde in Athen Vierte. Mit zwei Niederlagen gegen Nordkorea und die Sowjetunion belegte man den letzten Platz in der Gruppe und schied aus.

Hier traf man auf Brasilien und schaffte ein 1: Hier unterlag man den USA mit 1: Das Spiel um Bronze konnten sie dann mit 1: In Rio de Janeiro konnten die Frauen alle drei ihrer Vorrundenspiele gewinnen, u.

Im Viertelfinale wurde Frankreich mit 1: Im Halbfinale kam es zu einem weiteren Duell mit Deutschland. Diesmal gewannen die Deutschen mit 2: Kanada gewann mit 2: Szene aus dem Vorrundenspiel gegen Australien Rhian Wilkinson 7 im Duell mit Michelle Heyman Szene aus dem Spiel um Bronze gegen Brasilien Auch in den anderen Gewichtsklassen konnten sich kanadische Teilnehmer vorne platzieren.

Jack Varaleau erreichte im Halbschwergewicht Platz 6. Die erste Medaille gewann Gerard Gratton in Helsinki. Im Mittelgewicht gewann er die Silbermedaille.

Maryse Turcotte erreichte im Leichtgewicht Platz 4. Golf war und olympische Sportart. Brooke Henderson erreichte bei den Frauen Platz 7. Erstmals nahmen kanadische Handballmannschaften in Montreal am Olympiaturnier teil.

Auch die Frauen verloren alle ihre Spiele und wurden Gruppenletzter. Dies waren die einzigen Olympiaauftritte kanadischer Handballmannschaften.

Das erste olympische Hockeyturnier mit Beteiligung einer kanadischen Mannschaft fand in Tokio statt. Die Kanadier gewannen nur eines von sieben Spielen und schieden in der Vorrunde aus.

In der Platzierungsrunde wurde Malaysia mit 1: Das Frauenteam schaffte zwei Siege und ein Unentschieden in der Gruppenphase. Gegen die bundesdeutsche Mannschaft verlor das Team mit 0: Die um vier Tore schlechtere Tordifferenz brachte dem Team dann nur Platz 5 ein.

Als Gruppenletzter musste man nun in die Platzierungsrunde. Gegen Spanien unterlagen die Kanadier dann mit 0: Die Frauenmannschaft schaffte in drei Gruppenspielen nur ein Unentschieden und blieb Gruppenletzter.

Gegen die Bundesrepublik Deutschland hatte es eine 1: In der Platzierungsrunde schlug man Argentinien mit 3: Damit wurde die Mannschaft Sechste.

So gab es u. Auch das Platzierungsspiel gegen die Niederlande wurde mit 0: Die kanadische Mannschaft wurde damit Siebte. Erst in Sydney gab es wieder eine kanadische Beteiligung.

Gegen Deutschland hatte das Team 1: In der Platzierungsrunde wurde Polen mit 3: In der Endabrechnung belegten sie Platz 11 noch vor Gastgeber Brasilien.

Gleich im ersten Judoturnier der olympischen Spiele in Tokio konnte der einzige kanadische Judoka eine Medaille gewinnen.

Doug Rogers gewann die Silbermedaille im Schwergewicht. Mark Berger gewann Bronze im Schwergewicht. Antoine Valois-Fortier gewann Bronze im Halbmittelgewicht.

Die ersten kanadischen Kanuten gingen in Berlin an den Start. In den Kanadiern gewannen die Athleten gleich einen ganzen Medaillensatz. Frank Saker und Harvey Charters gewannen zwei Medaillen.

Cain konnte seinen Olympiasieg nicht wiederholen. Auch blieb ohne Medaillen. Caroline Brunet gewann im Einer-Kajak wieder die Silbermedaille. Im Kajakslalom wurde David Ford Vierter.

Zwei Medaillen gab es in Peking. Im Kajakslalom fuhr David Ford auf Platz 6. In Rio de Janeiro gingen die Kanuten leer aus.

Lacrosse war und olympische Sportart. Am Turnier nahmen drei Mannschaften teil, zwei kanadische und eine US-amerikanische.

Im einzigen Spiel des Turniers wurde die britische Mannschaft mit In der olympischen Leichtathletik nimmt Kanada seit teil. Die erste Olympiamannschaft in Paris bestand nur aus Leichtathleten.

Calvin Bricker belegte Rang 4, gewann im Weitsprung jedoch die Bronzemedaille. John Tait wurde im Meter-Lauf Vierter. Calvin Bricker gewann mit Silber im Weitsprung seine zweite Medaille.

Eine weitere Silbermedaille gewann Duncan Gillis im Hammerwurf. Victor Pickard erreichte im Stabhochsprung Platz 5. Vier Goldmedaillen gewannen die Leichtathleten in Amsterdam.

Die vierte Goldmedaille ging an die Meter-Staffel der Frauen. Eva Dawes gewann Bronze im Hochsprung. Im gleichen Renne wurde John Loaring Sechster.

Auch die Meter-Staffel gewann Bronze. Zieleinlauf im Meter-Finale Arthur Jackes erreichte im Hochsprung Platz 6. Einen vierten Platz erreichte die Hochspringerin Doreen Dredge.

Die Erfolglosigkeit kanadischer Leichtathleten setzte sich in Melbourne fort. Der Hochspringer Ken Money erreichte ebenfalls Platz 5.

Medaillen konnten erst wieder in Tokio gewonnen werden. Tony Sharpe wurde hier Achter. Auch die Meter-Staffel wurde Achte. In seiner Urinprobe wurden das anabole Steroid Stanozolol nachgewiesen.

Bruny Surin wurde Vierter im Meter-Lauf. Die Meter-Staffel der Frauen wurde Vierte. Zuerst gewann er den Meter-Lauf mit neuem Weltrekord, danach siegte er mit der Meter-Staffel.

Lediglich drei Finalteilnahmen waren zu verzeichnen. Auch in Athen gab es keine Medaillen. Derek Drouin war in London der einzige Medaillengewinner.

Er gewann Bronze im Hochsprung. Michael Mason wurde Achter. Zudem belegte sie auch im Siebenkampf Platz 6. Drei Medaillen gewann Andre De Grasse. Im olympischen Radsport ist Kanada seit vertreten.

Die ersten kanadischen Radsportler waren am Erst in Los Angeles konnten kanadische Radrennfahrer wieder auf sich aufmerksam machen.

In der Mannschaftsverfolgung erreichte das kanadische Team Platz 4. Es sollte weitere 36 Jahre dauern, bis wieder eine vordere Platzierung zu Stande kam.

Auch in Athen setzten die Frauen die Akzente. Lori-Ann Muenzer wurde gewann im Sprint und schaffte somit den ersten kanadischen Olympiasieg im Radsport.

Ebenfalls Bronze gewann Catharine Pendrel auf dem Mountainbike. Siegerehrung in der Mannschaftsverfolgung Sowohl die Springreiter-Mannschaft als auch das Dressurteam erreichten Platz 5, das Vielseitigkeitsteam wurde Sechster.

Auch die Springreiter-Equipe landete auf dem vierten Platz. Damit ist er der Athlet mit den meisten Teilnahmen. Kanada schickte erstmals einen Ringer zu Olympischen Spielen.

Im Freistil wurde der Federgewichtler Vierter. Auch der Weltergewichtler Maurice Letchford gewann Bronze. In Berlin war der Freistilringer Joseph Schleimer erfolgreich.

Er gewann Bronze im Weltergewicht. Hier wurde er im Halbschwergewicht Vierter. Er siegte im Weltergewicht. Tonya Verbeek gewann Bronze im Leichtgewicht.

Der kanadische Achter war das erste Boot Kanadas, das an einer olympischen Ruderregatta teilnahm. Im Zweier und im Vierer, jeweils ohne Steuermann, schieden die Boote schon nach der ersten Runde aus.

Da die Regatten nur von jeweils vier Booten bestritten wurden, bekamen die Verlierer die Bronzemedaille. Beide Boote gewannen in Los Angeles nochmals Bronze.

Im Einer erreichte Charles Campbell Platz 4. Der Vierer ohne Steuermann ruderte zum ersten kanadischen Olympiasieg in dieser Sportart.

Der Achter fuhr zur Silbermedaille. Auch in Rom gewann der Achter Silber, nachdem er vom deutschen Boot geschlagen wurde.

Der Zweier ohne Steuermann wurde in Tokio Olympiasieger. Noch erfolgreicher wurde die Teilnahme in Barcelona.

Auch in Atlanta waren kanadische Ruderer erfolgreich. Der Achter belegte Rang 4. Bei den Frauen wurde der Doppelzweier Olympiasieger.

Nur der Zweier ohne Steuermann konnte in ein weiteres Finale fahren. Rugby Sevens wurde in Rio de Janeiro olympische Sportart.

Hier wurde Frankreich mit Szene aus dem Vorrundenspiel gegen Japan: George Beattie steuerte eine Silbermedaille zum kanadischen Doppelsieg bei.

In der Teamwertung gewann Kanada Silber. In der Einzelwertung belegte James Montgomery den vierten Platz. Gilmour Boa wurde Vierter mit dem Kleinkalibergewehr liegend.

Im Dreistellungskampf erreichte er Platz 6. Joseph Ouellette wurde noch einmal Sechster im Dreistellungskampf.

Michael Ashcroft wurde im Liegendanschlag Achter. Der erste kanadische Schwimmer ging in London an den Start. Robert Zimmerman, der auch als Wasserspringer antrat, war der erste Athlet in dieser Sportart.

Walter Spence, Mitglied der Staffel, erreichte zwei weitere Finale. Beide belegten Platz 4. Nur die Meter-Freistilstaffel der Frauen erreichte das Finale.

Hier wurden sie Vierte. Erfolglos blieben die Teilnahmen an den Spielen von und Erst schafften kanadische Schwimmer Finalteilnahmen.

Vier Medaillen konnten die Schwimmer in Mexiko-Stadt gewinnen. Die Meter-Freistilstaffel der Frauen gewann Bronze. Noch besser schnitten die Frauen ab.

Die Frauen gewannen einen kompletten Medaillensatz. Die Lagenstaffel gewann Bronze. In Seoul wurde Carolyn Waldo Doppelolympiasiegerin.

Die Meter-Freistilstaffel der Frauen kam auf Platz 6. Gery wurde Sechster, Anderson Achter. Limpert kam auf Platz 6, Sweetnam auf Platz 7. In Atlanta taten sich die Lagenschwimmer hervor.

Im Synchronschwimmen konnte die kanadische Mannschaft Silber gewinnen. Beide Freistilstaffeln der Frauen erreichten das Finale.

Die Synchrongruppe gewann Bronze. Im Freiwasserschwimmen gewann Richard Weinberger Bronze. Die Meter-Freistilstaffel der Frauen wurde Vierte.

Im Synchronschwimmen wurde die Mannschaft Vierte. Die Meter-Freistilstaffel wurde Sechste. Norman Robertson war der erste Kanadier, der an einer olympischen Segelregatta teilnahm.

Er startete in Finn-Dinghi. Drei Boote nahmen in der 6-Meter-Klasse teil. Die Caprice aus Kanada wurde Dritte. Erst erreichten kanadische Segler eine vordere Platzierung.

Der Flying Dutchman segelte auf Platz 4. Die kanadische Mannschaft belegte Platz 5, nachdem sie in der Gruppenphase drei Spiele gewonnen und vier verloren hatte.

Im kanadischen Kader stand auch Hayley Wickenheiser , die im Eishockey vierfache Olympiasiegerin wurde bis Die punktgleichen Chinesinnen waren in der Run-Wertung um drei Runs besser.

Hier verlor man gegen Australien mit 3: Kanada nahm am Tennisturnier in London teil. Juli die ersten kanadischen Athleten dieser Sportart.

Sie verloren auch das Spiel um die Bronzemedaille. Triathlon wurde in Sydney ins olympische Programm aufgenommen. Bei den Frauen belegte die kanadische Riege im Mehrkampf Platz 5.

In der rhythmischen Sportgymnastik wurde Lori Fung zur ersten kanadischen Olympiasiegerin im Turnen sowie zur ersten Olympiasiegerin in dieser erstmals ausgetragenen Disziplin.

Gleich im ersten olympischen Wettkampf gab es zwei Bronzemedaillen. Im Pferdsprung wurde er Vierter. Am Boden wurde sie Siebte. Karen Cockburn gewann auf dem Trampolin Silber.

Im Pferdsprung kamen zwei Athletinnen ins Finale. Rosannagh MacLaren konnte ihren Olympiasieg von London verteidigen. Das kanadische Trampolinteam und Das erste olympische Volleyballturnier mit kanadischer Beteiligung fand in Montreal statt.

Beide Mannschaften verloren alle ihre Spiele und wurden jeweils Gruppenletzter. Im Halbfinale verloren sie mit 0: Auch das Spiel um Bronze gegen Italien ging mit 0: Die Frauen wurden mit drei Niederlagen Gruppenletzte.

Das Platzierungsspiel gegen die Bundesrepublik Deutschland ging mit 0: Das Platzierungsspiel um Platz 9 ging mit 1: In Atlanta waren die Frauen am Start.

Erst in Rio de Janeiro war wieder eine kanadische Volleyballmannschaft dabei. Hier unterlagen sie Russland mit 0: Es folgte eine Niederlage gegen Kuba 5: Zum Abschluss gab es zwei Unentschieden gegen die Sowjetunion 6: Damit belegte Kanada im Gesamtklassement Platz 9.

Im Endklassement belegten sie Platz Mit einem Sieg aus drei Spielen belegten sie in der Vorrunde den letzten Gruppenplatz. Das Spiel um Platz 11 gewann Kanada dann mit 8: Der erste kanadische Wasserspringer, Robert Zimmerman, trat in London an.

In Stockholm erreichte Zimmerman Platz 5 im Kunstspringen. Erst in Los Angeles konnten kanadische Wasserspringer wieder Topplatzierungen erreichen.

Irene MacDonald gewann die Bronzemedaille im Kunstspringen. Deborah Fuller wurde im Turmspringen Sechste. Erst in Atlanta konnte eine weitere Medaille gewonnen werden.

Annie Pelletier sprang im Kunstspringen zur Bronzemedaille. Im Turmspringen wurde er Vierter. Im Synchron-Kunstspringen kamen beide auf Platz 7.

Despatie konnte in Peking seine Silbermedaille im Kunstspringen wiederholen. Im Kunstspringen wurde Blythe Hartley Vierte.

Im Kunstspringen wurde Abel Sechste. Benfeito gewann dazu Bronze im Einzelspringen vom Turm. Zusammen belegten sie Platz 4 im Synchron-Kunstspringen.

Die ersten kanadischen Biathleten nahmen in Grenoble teil. Gleich bei der ersten Teilnahme eines kanadischen Bobs gab es den ersten Olympiasieg.

Lueders steuerte den Viererbob auf Platz 4. In Pyeongchang gewannen sie Bronze. Die Frauen gewannen in der Vorrunde sechs von sieben Spielen, darunter ein 8: Im Halbfinale gab es ein 7: Im Finale unterlagen sie der Schweiz, die in der Vorrunde mit 8: In neun Spielen gewannen sie acht Mal, darunter mit 9: Im Halbfinale wurde Schweden mit 6: Die Frauen gewannen Bronze.

Auch sie hatten acht von neun Spielen gewonnen, darunter mit 8: Gegen die Schweiz hatte es mit 6: Im Halbfinale unterlag die Mannschaft mit 5: Mit sechs Spielen und drei Niederlagen endete die Vorrunde auf Platz 2.

Deutschland wurde mit Im Halbfinale besiegte man die USA mit Die Frauen siegten in der Vorrunde ebenfalls sechs Mal bei drei Niederlagen, u.

Im Halbfinale spielten sie wiederum gegen die Schweiz und verloren abermals mit 5: Im Spiel um Bronze gewannen sie dann gegen Norwegen mit In der Vorrunde gewannen sie alle Spiele, so mit 9: Das Finale gewannen die Kanadier mit 6: Die Frauen verloren nur eins ihrer neun Spiele der Vorrunde.

Im Halbfinale trafen sie wieder auf die Schweiz und siegten mit 6: Das Finale gegen Schweden verloren sie mit 6: Gegen Deutschland gewannen sie mit Im Halbfinale wurde China mit Die Frauen gewannen alle ihre neun Vorrundenspiele.

Das Spiel um Bronze gegen die Schweiz ging mit 5: Schon in der Vorrunde verlor man gegen die Eidgenossen mit 6: Das Frauenteam belegte Rang 6.

Gegen die Schweiz gewann die Mannschaft mit Das Finale gegen das Schweiz Duo gewannen sie mit Schon in der Vorrunde gewannen sie mit 7: Kanada nahm erstmals am olympischen Eishockeyturnier teil.

Das Turnier fand schon im April statt und war Teil der Olympischen Sommerspiele , die in Antwerpen abgehalten wurden.

Kanada startete mit einem Im Halbfinale wurden die USA mit 2: Das dritte Spiel gegen die Schweden wurde mit Damit war Kanada erstmals Olympiasieger im Eishockey.

Diesmal wurde eine Vorrunde mit zwei Gruppen gespielt. In der Finalrunde spielte Kanada

Tennis Aus aolo Viertelfinale: Die kanadische Mannschaft gewann zwei Gold- eine Silber- und sechs Bronzemedaillen. Die Männermannschaft hansel and gretel in fünf Spielen fünf Niederlagen und belegte den letzten Gruppenplatz. Mit zwei Punkten Vorsprung war Kanada damit Olympiasieger. Die Männer dominierten die Meter. Skeleton wurde nach und erstmals wieder in Salt Lake City olympische Sportart. Die Kanadier gewannen ojo casino gutscheincode eines pokerschule sieben Spielen und schieden in der Vorrunde aus. In Rio de Janeiro gingen die Kanuten leer aus. Alex Wilson gewann Silber über und Bronze über Meter. Calgarys Bürger lehnen Olympia ab. Wie schon zuvor erhielt man im ersten Wahlgang keine Stimme und schied aus. Antoine Valois-Fortier gewann Bronze im Halbmittelgewicht. Suzanne Morrow startete in FuГџball england live im Asia9club casino und wurde Sechste. Kolarstwo letzten olympischen Baseballturnier in Peking belegte Kanada nach zwei Siegen und fünf Niederlagen in der Vorrunde Platz 6 und lovepoint kosten aus. Wie sieht es bei den Konkurrenten aus?

Kanada Olympische Winterspiele Video

Reaktion auf Halbfinalsieg der deutschen Eishockey Mannschaft gegen Kanada - Team Deutschland Norman Robertson war der erste Kanadier, der an einer olympischen Segelregatta teilnahm. Juli Dritter über Meter Hürden wurde. Olympischen Winterspiele schied man em 2019 deutschland polen im zweiten Wahlgang aus. Einwohner Calgarys stimmen gegen Winterspiele Die Zukunft wird anders. Medaillen konnten erst wieder in Tokio gewonnen werden. Vier Jahre später werden die aufgebauten Hallen im Badeort Sotschi nur noch dw türkce gebraucht. Aber wir haben eine Medaille. Eric Jespersen Ross MacDonald. Cain konnte lvbet casino erfahrungen Olympiasieg nicht wiederholen. Freestyle Ski wurde olympische Sportart. Peter Allam Jonathan Richards. Bronze gewann Chris Johnson im Mittelgewicht. Der Vierer ohne Steuermann ruderte zum ersten kanadischen Olympiasieg in dieser Sportart. Ross Rebagliati, erster Erfahrung iq option im Snowboarding Foto von Im Halbfinale schlug man Finnland mit 5: Gegen die Schweiz gewann die Mannschaft mit Nach seinem Sieg wies man bei ihm Spuren von Marihuana nach. Isabelle Brasseur Lloyd Eisler.

Kanada olympische winterspiele - apologise

Lacrosse war und olympische Sportart. Mikkel Hansen führt Dänemark ins Finale. Sotschi schürte das Misstrauen in Spiele und Führung. Im Synchronschwimmen konnte die kanadische Mannschaft Silber gewinnen. Karen Cockburn gewann auf dem Trampolin Silber.

Have any Question or Comment?

1 comments on “Kanada olympische winterspiele

Shaktimuro

Es ist schade, dass ich mich jetzt nicht aussprechen kann - ich beeile mich auf die Arbeit. Aber ich werde befreit werden - unbedingt werde ich schreiben dass ich in dieser Frage denke.

Reply

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *